Tipps für die TÜV-Untersuchung 


In Deutschland gilt eine Profilstärke von zwei Millimetern für Sommer- und vier Millimetern für Winterreifen als sicher, gesetzlich notwendig sind 1,6 Millimeter. Wer auch nach bestandener TÜV-Prüfung mit gefährlichen Rädern unterwegs ist, riskiert saftige Strafen. Außerdem sollten die Reifen der Jahreszeit entsprechend montiert werden, denn bei Schnee und Eis bieten nur Winterreifen ausreichenden Schutz, in der warmen Jahreszeit hingegen verkürzt sich durch Sommerreifen der Bremsweg enorm gegenüber Winterreifen.

Zur TÜV-Untersuchung müssen alle Papiere des Autos mitgebracht werden, also der Fahrzeugschein und bei Änderungen auch der Fahrzeugbrief und eventuell Gutachten bzw. Bescheinigungen, falls neue Teile angebracht wurden.

Im Rahmen der Hauptuntersuchung wird auch gleichzeitig die Abgasuntersuchung durchgeführt. Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin (Mittwoch/Freitag).

 

Joomla templates by a4joomla